Mandala Malen

Workshop mit Johannes Frischknecht

Inhalt: Einführung in den Ursprung und die traditionelle Bedeutung des Mandalas, Erklärung der westlichen und universellen Interpretation. Bedeutung des Mandalas in der Jungschen Psychologie und modernen Therapie. „Ich male mein persönliches Mandala.“ Im Prozess des Malens entdecke ich, dass es weniger um ein äusseres Kunstwerk geht, sondern ums „Mandala-Sein“.

Das Mandala-Malen unterstützt meinen Bewusstwerdungsprozess. Durch diesen erfahre ich meine selbstgemachten Einschränkungen, welche sich in dem Mass erweitern, wie ich „loszulassen“ bereit bin. Wir üben uns in Geduld, Konzentration, Demut etc. und erfahren Freude an der aktiven Kreativität. Ich erfahre lebensbejahendes Denken, Liebe zu mir selbst und zu meinen Mitmenschen.

Zielgruppe: Alle, die Freude am Ausdruck mit Formen und Farben haben und die neugierig sind, mehr über sich selbst zu erfahren. Alle Altersstufen ab 5 Jährigen bis Grossmütter. Es sind kein Vorkenntnisse erforderlich, da wir alle in unserer wahren Natur über eine unermessliche Lebenserfahrung verfügen. Wesentlich ist nur, dass unsere ureigene Kreativität wieder ins Fliessen kommt.

Daten: An Wochenenden sowie während der Woche möglich. Normalerweise dauert ein Kurs zwei Tage, kann aber auch verlängert oder verkürzt werden.

Kurszeiten: Jeweils Samstag 10h bis 12h und 14h bis 17h Sonntag mit Brunch durchgehend von 10h bis 15h..

Mitbringen: Der Kursteilnehmer nimmt Farbstifte oder Filzschreiber, Zirkel und Lineal mit, der Kursleiter bringt das Zeichnungspapier.

Kurspreisfür 2 Tage: 250.- CHF (ohne Brunch)

Johannes Frischknecht

ist von Hauptberuffreischaffender Künstler. Er besuchte die Kunstgewerbeschule Zürich, die Bildhauerklasse der KGS Basel, studierte an der Library School for Tibetan Works and Archives in Dharamsala/Indien und schloss mit einem Diplom zum Ingenieur Culturel am Institut für Management Culturel in Paris ab. Seit 1972 Studium und Praxis des tibetischen Buddhismus, Übersetzungen für tibetische Lamas, lehrt modernen Buddhismus und vergleichende Religionsphilosophie, Organisation und Leitung von Spezial-Kulturreisen, etc.

Er lebte in 3 und bereiste 5 Kontinente. Seine Funktion als Brückenbauer zwischen Kulturen führte ihn zur Beratertätigkeit fürs Council of World Elders.

Kontaktadresse: Ingenieur Culturel Johannes Frischknecht, Kempttalstrasse 101, PB 21, CH- 8320 Fehraltorf,
Telefon: 0041 (0)78 809 94 84 home: 0041 (0)44 954 13 67
Anmeldung: E-Mail

Workshops mit Johannes Frischknecht

Aktuell sind keine Termine vorhanden.